Für Sie in der Stadtvertretung:

Stadt Preetz

Norbert Maroses


Stadt Preetz

Dr. Kristian Klinck


Stadt Preetz

Katy Hagelberg


Stadt Preetz

Anke Johanßon


Stadt Preetz

Mario Drews


Stadt Preetz

Carl Henning Höpcke


Stadt Preetz

Thomas Janßen


Stadt Preetz

Irene Petersen


Stadt Preetz

André Rehder


Stadt Preetz

Manfred Schiller



Für Sie im Kreistag:

Kreis Plön

Norbert Maroses

(Preetz-Nord)


Kreis Plön

Matthias Naumann

(Preetz-Mitte)


Kreis Plön

André Rehder

(Preetz-Süd)



Für Sie im Landtag:


Für Sie im Europäischen Parlament:



Anke Johanßon, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins der Stadt Preetz

Herzlich willkommen,

als Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Preetz begrüße ich Sie und freue mich über Ihr Interesse.

Wir sind der mitgliederstärkste Ortsverein im Kreis Plön und die stärkste Partei in der Stadtvertretung.

Wir wollen Sie über die Hintergründe und Ziele unseres Handelns informieren. Nutzen Sie die Möglichkeit und machen Sie sich ein Bild.

Ihre Fragen beantworten wir gerne: info@spd-preetz.de oder Kontaktformular.

Teilen Sie uns auch Anregungen und Kritik mit. Wir freuen uns darauf!

Herzlichst

Ihre Anke Johanßon


Aktuell:


Glasfaserausbau nimmt offenbar wieder Fahrt auf

Aus dem Haupt- und Finanzausschuss am 14.02.2018

Das Thema "Glasfaserausbau" in Preetz kommt bisher leider nicht so recht voran. Bisher setzt die Stadt auf die Firma "Deutsche Glasfaser", die aber bisher nur einen von acht Polygonen (Stadtteilen) in der Stadt ausgebaut hat. Bei diesem Teilausbau war es auch zu Problemen bei der Bauausführung, insbesondere zu Schäden an den Bürgersteigen, gekommen. Zwei weitere Polygone sind zum Ausbau vorgesehen, dort ist aber noch kein Ausbau erfolgt. Das ist unbefriedigend. Deswegen wurde das Thema erneut im Haupt- und Finanzausschuss angesprochen.

Bürgermeister Björn Demmin berichtete dazu, dass der Ausbau der Polygone 7 und 8 in Preetz-Süd noch in diesem Frühjahr starten soll. Durch eine verbesserte Koordination mit der Stadt soll das Entstehen von Schäden an den Bürgersteigen vermieden werden. Hierzu werden noch Gespräche geführt. Zu den anderen Polygonen gibt es noch keine definitiven Neuigkeiten, da die benötigte Anschlussquote der Haushalte von 40% ja noch nicht erreicht ist. Eventuell wird ein Teilausbau möglich sein.

Ebenfalls diskutierte der Ausschuss über die Preetzer Bürgerenergiegenossenschaft (PreBEG). Die PreBEG will den Preetzer Norden mit regenerativen Energien aus einer Anlage in Pohnsdorf versorgen. Sie hat derzeit 96 Mitglieder. 370 wären nötig, damit die Genossenschaft mit dem Bau bzw. Ausbau der Anlage beginnen kann. Immerhin sind schon 40% der benötigten Abnahmemenge an Wärme erreicht.

Die PreBEG setzt auf Hausbesuche und weitere Informationsveranstaltungen, um die benötigte Mitgliederzahl zu erreichen. Als weitere Möglichkeit wurde diskutiert, Großverbraucher in der Innenstadt oder an der Kieler Straße durch entsprechend stark isolierte Leitungen ebenfalls an das Netz anzuschließen. Nach der Sanierung des Bahnübergangs in der Pohnsdorfer Straße wird das möglich sein. So könnte dieses Projekt der Verwirklichung näherkommen.

Zudem berichtete die Verwaltung zum Thema Offene Ganztagsschule an der Friedrich-Ebert-Schule. Deren Einführung kann vorangetrieben werden, sobald der Mensabau, zumindest in der Planung, weit genug vorangeschritten ist.

Kristian Klinck
Fraktionsvorsitzender

Aus diesem Ausschuss:

Foto: 150 Jahre SPD in Preetz - ein Empfang; Quelle: Anne Gohtsch, KN

1.12.2017
Heute war ein großer Tag für den SPD-Ortsverein Preetz: 150jähriges Bestehen!

Auch die KN berichteten


Terminvorschau


Die Termine und Tagesordnungen der Stadtvertretung und ihrer Ausschüsse finden Sie im
Ratsinformationssystem der Stadt Preetz.

Mo., 19.02.2018
19:30 Uhr
Fraktionssitzung

Magistratszimmer - parteiöffentlich -

Mi., 21.02.2018
19:00 Uhr
Mitgliederversammlung

Luise-Bock-Haus - öffentlich -